Treffen der Nationalen Drogenkoordinatorinnen und -koordinatoren auf Einladung der amtierenden Ratspräsidentschaft. Während der deutschen EU-Ratspräsidentschaft werden sich die Drogenkoordinatorinnen und -koordinatoren über Aspekte einer modernen Drogenpolitik unter besonderer Berücksichtigung vulnerabler Gruppen austauschen. Es sollen Aspekte aus den Bereichen Prävention, Frühintervention und Schadensminimierung gemeinsam diskutiert und einzelne best practice-Modelle vorgestellt werden. Diese Themensetzung greift die Resolution 61/7 der Commission on Narcotic Drugs (CND) auf und betont die besonderen suchtpolitischen Herausforderungen in der aktuellen Covid-19-Krise.

Organisator: Bundesministerium für Gesundheit (BMG)

Weiterlesen