In einem herausfordernden internationalen Umfeld haben sich die Erwartungen an die EU und ihre Mitgliedstaaten grundlegend gewandelt. Die Corona-Pandemie zeigt einmal mehr: In vielen Politikfeldern lassen sich die drängenden Aufgaben unserer Zeit nicht mehr von einem Mitgliedstaat allein lösen. Handlungsfähigkeit und Souveränität kann nur noch durch gemeinsame Anstrengungen auf europäischer Ebene gesichert werden. 

Um dem Europäischen Mehrwert neue Priorität einzuräumen, ist deshalb auf Grundlage des Konzepts Europäischer Öffentlicher Güter über die Potenziale einer Adjustierung von Kompetenzstrukturen in Europa nachzudenken. Die Perspektive des Europäischen Mehrwerts soll auch einen Beitrag leisten, um Nutzen und Wirksamkeit europäischen Handelns in konkreten Politikfeldern auf sachlich-ökonomischer Grundlage darzustellen und gegenüber Bürgerinnen und Bürgern verständlicher kommunizieren zu können.

Organisator: Bundesministerium der Finanzen (BMF)

Weiterlesen