Hauptinhalt

Mit dem Kulturprogramm der deutschen EU-Ratspräsidentschaft, das offiziell am 1. Juli 2020 startet, sind alle Bürgerinnen und Bürger Europas aufgerufen, aktiv an der Gestaltung des europäischen Gemeinwesens mitzuwirken. 

Aushängeschild des Kulturprogramms ist das Projekt Earth Speakr, eine Zusammenarbeit zwischen dem dänisch-isländischen Konzeptkünstler Olafur Eliasson und der jüngsten Generation Europas. Eliasson bietet jungen Menschen eine Plattform, ihre Ideen für die Zukunft Europas und die Welt vorzustellen und trägt ihre Botschaften in die Öffentlichkeit. 

Hier finden Sie die internationale Pressemitteilung des Studios zu dem Projekt:

Earth Speakr ist das neue Kunstwerk des dänisch-isländischen Künstlers Olafur Eliasson anlässlich der deutschen EU-Ratspräsidentschaft 2020. Das interaktive Kunstwerk verschafft den Ansichten von Kindern und Jugendlichen über die Zukunft unseres Planeten Gehör – es lädt Erwachsene und Entscheidungsträger von heute dazu ein, zuzuhören, was Kinder zu sagen haben. Earth Speakr nutzt Augmented Reality und umfasst eine kostenlose, spielerische App sowie eine interaktive Website (www.earthspeakr.art), die in den 24 offiziellen Landessprachen der Europäischen Union verfügbar ist. 

Earth Speakr startet mit dem heutigen Tag und lädt Kinder in ganz Europa ein, gemeinsam ein Kunstwerk zu schaffen, indem sie sich für die Zukunft unseres Planeten stark machen. 

Earth Speakr, eine Initiative des isländisch-dänischen Künstlers Olafur Eliasson, bildet mit einer App, einer Website und Projektpräsentationen den zentralen Bestandteil des Kulturprogramms anlässlich der deutschen EU- Ratspräsidentschaft 2020. Das Kunstwerk wird vom Auswärtigen Amt gefördert und in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut realisiert. Ziel des Projektes ist es, zwischen allen Altersgruppen in Europa den Gedankenaustausch über die Zukunft unseres Planeten und den Klimawandel anzuregen. 

Kinder setzen sich für den Planeten ein 

In den kommenden sechs Monaten kann jeder die Earth-Speakr-App kostenlos herunterladen und seine Umgebung dank spielerischer interaktiver Technologie zum Leben erwecken. Kinder und Jugendliche können dazu jedem beliebigen Gegenstand – einem Baum, einer Bananenschale, dem Himmel oder der Straße – eine Stimme verleihen, um sich damit für ihre unmittelbare Umgebung und den Planeten einzusetzen. Ihre kreativen Nachrichten werden auf www.earthspeakr.art geteilt und in der App mit Hilfe von interaktiver Technologie erfahrbar. 

Olafur Eliasson sagt zum Hintergrund des Kunstwerks.:

Earth Speakr ist ein kollektives Kunstwerk, das Kinder und Jugendliche dazu einlädt, selbst Künstler zu sein. Was Earth Speakr sein wird, hängt ganz von den Earth Speakrs ab – von ihrer Kreativität und Fantasie. Das Kunstwerk setzt sich aus ihren Gedanken und Visionen, Sorgen und Hoffnungen zusammen. Was sie erschaffen, kann spielerisch oder skurril, ernsthaft oder poetisch sein. Es gibt kein Richtig oder Falsch und jeder kann leicht mitmachen. Earth Speakr lädt Kinder und Jugendliche ein, auszusprechen was sie zutiefst bewegt und an der Gestaltung unserer Welt und unseres Planeten heute und in der Zukunft mitzuwirken.

Heiko Maas, Außenminister der Bundesrepublik Deutschland, sagt: 

In der Regel sind es die Kinder, von denen wir erwarten, dass sie in der Schule gut aufpassen und sich an Regeln halten. Nun aber ist es an uns, den Erwachsenen, zuzuhören, was junge Menschen zu sagen haben. Mit Earth Speakr gibt Olafur Eliasson Kindern die einmalige Gelegenheit, in kreativer und durchdachter Weise Ideen zu äußern, die für die Zukunft aller Menschen in Europa von Nutzen sein könnten. Durch die Sprachaufzeichnungen, die dort übertragen werden, wo europäische Politik entsteht, erteilt Earth Speakr jungen Menschen das Wort – und um unserer gemeinsamen Zukunft willen sollten wir gut zuhören.

Um bereits im Anfangsstadium dieses digitalen Kunstwerks so viele Menschen und Stimmen wie nur möglich einzubeziehen, arbeiteten Olafur Eliasson und sein Studio bei der Realisierung eng mit einem umfangreichen Team aus Kindern, Forscher/innen und anderen Spezialistinnen zusammen. Darüber hinaus wird das Projekt durch ein wachsendes Netzwerk aus Museen, Bibliotheken und Bildungseinrichtungen, wie dem Goethe-Institut, unterstützt, um das Kunstwerk online sowie vor Ort zugänglich zu machen – wann und wo immer dies in Zeiten sozialer Distanz möglich ist. 

Erwachsene hören der Zukunft zu 

Earth Speakr verschafft den Nachrichten von Kindern und Jugendlichen Gehör: Das Kunstwerk lädt Erwachsene sowie Entscheidungstragende, Changemaker und Führungskräfte von heute ein, ihnen zuzuhören. Unter www.earthspeakr.art können Erwachsene zeigen, dass sie zuhören, indem sie so genannte „Loud Speakrs“ erstellen: Hierzu wählen sie Nachrichten aus und gruppieren sie. Loud Speakrs können an beliebiger Stelle auf einer virtuellen Karte platziert werden – auf öffentlichen Plätzen, in Parks, über politischen Gebäuden – um auch andere zum Zuhören zu motivieren. Sie sind über die App in Augmented Reality erfahrbar, Darüber hinaus werden die Earth-Speakr-Nachrichten auch in Brüssel im Justus-Lipsius-Gebäude und im Europa-Gebäude, im Europäischen Parlament in Brüssel und Straßburg sowie im Berliner Lichthof des Auswärtigen Amtes ausgestrahlt. 

Das Leben auf der Erde beruht auf der Koexistenz von Menschen, Tieren, Pflanzen und Ökosystemen. Wir müssen dieses Miteinander anerkennen und die richtigen Maßnahmen ergreifen, um es zu schützen. In den heutigen Debatten über die Klimapolitik ist es entscheidend, dass die Stimmen der nächsten Generation laut und deutlich gehört werden, denn sie sind es, die in der Zukunft leben werden, die wir jetzt nachhaltig prägen, appelliert Olafur Eliasson. 

Mein Kunstwerk Earth Speakr lädt Kinder und Jugendliche ein, sich für das Klima einzusetzen – mit ihren Sorgen und ihrer Hoffnung. Mithilfe der Earth-Speakr-App können sie ihre Nachrichten kreativ in ihre unmittelbare Umgebung einbetten. Das Kunstwerk bündelt ihre Stimmen und verstärkt, was sie zu sagen haben. Wir – Erwachsene, Entscheidungstragende und Politiker/innen – müssen den Kindern und Jugendlichen zuhören und sie ernst nehmen.

Ab dem 1. Juli 2020 werden die Nachrichten der Kinder auf der virtuellen Karte von Earth Speakr erscheinen und Loud Speakrs können über die App in Augmented Reality an Orten in der gesamten EU abgerufen werden. Für weitere Informationen oder um an der Entstehung des Kunstwerks selbst mitzuwirken, laden Sie die Earth-Speakr- App im Google Play oder App Store herunter, besuchen Sie die Website unter www.earthspeakr.art und nehmen Sie an der Diskussion zu @earthspeakr in den sozialen Medien teil. 

Sind Sie bereit, der Zukunft zu zuhören? 

Hinweise an die Redaktion 

Begleite Olafur Eliasson bei seiner Einführung zum Kunstwerk Earth Speakr unter: 

https://www.youtube.com/watch?v=ufuqKULtml0&feature=youtu.be

Bild- und Videomaterial 

Für weitere Informationen, Bild- und Videomaterial, besuchen Sie bitte folgenden Link: 

https://earthspeakr.art/de/presse-und-medien/

Mitmachen 

Kinder und Jugendliche können mit der Earth-Speakr-App Nachrichten zur Zukunft des Planeten aufnehmen und ihre Freunde einladen, mitzumachen. 

Erwachsene und Entscheidungstragende sind eingeladen mitzumachen, indem sie sich Nachrichten anhören, Loud Speakrs erschaffen und diese mit anderen teilen, um den Themen Gehör zu verschaffen, die sie am wichtigsten finden. Olafur Eliasson hofft, dass Politiker/innen angeregt werden, Kindern und Jugendlichen zuzuhören, sie ernst zu nehmen und ihre Earth-Speakr-Nachrichten auf die Agenda zu setzen. 

Institutionen können eine Veranstaltung ausrichten und Kinder und Jugendliche zur Teilnahme am Kunstwerk ermutigen. Auf der Website erhältliche Toolkits helfen dabei, Aktivitäten für Kinder und Jugendliche auszuarbeiten, um das Kunstwerk zu erkunden und Earth Speakr in ihr bestehendes Programm zu integrieren. Mehr unter: https://earthspeakr.art/de/mitmachen 

Über Olafur Eliasson 

Der bildende Künstler Olafur Eliasson (*1967) wuchs in Island und Dänemark auf. 1995 gründete er das Studio Olafur Eliasson in Berlin, in dem er mit einem interdisziplinären Team arbeitet. Olafur Eliasson arbeitet mit Skulptur, Malerei, Fotografie, Film, Installationen und digitalen Medien. Er ist international vor allem für seine oft großformatigen Kunstwerke im öffentlichen Raum sowie in institutionellen Kontexten bekannt. Naturphänomene – wie Wasser, Licht, Eis, Nebel und Reflexionen – spielen dabei eine wichtige Rolle und spiegeln die kritische Auseinandersetzung mit der Natur und den Folgen des Klimawandels sowie soziale Fragen wider. Seine Kunstwerke und Projekte wurden unter anderem bereits auf der Biennale di Venezia, im Museum of Modern Art in New York und der Tate Gallery of Modern Art in London ausgestellt. Weitere Informationen unter: www.olafureliasson.net 

Über die deutsche EU-Ratspräsidentschaft 2020 

Informationen über die deutsche EU-Ratspräsidentschaft 2020 und das Kulturprogramm finden Sie hier.