Schadstoffe, Krankheitserreger und Antibiotika-Resistenzen bedrohen in zunehmendem Maße die aquatische Umwelt. Auf nationaler und internationaler Ebene kooperieren daher Wissenschaftler, Unternehmen, Umweltverbände und andere gesellschaftliche Gruppen, um den Schutz der Gewässer und unseres Trinkwassers zu gewährleisten.

Vom 16. bis 18. November 2020 tauschen bei der Water-JPI-Konferenz in Mülheim/Ruhr europäische und internationale Akteure Forschungserfahrungen aus und diskutieren Transfer-Strategien. An dem internationalen Austausch nehmen auch Vertreterinnen und Vertreter der Bundesregierung, der Politik aus dem In- und Ausland und der Europäischen Kommission teil. Im Rahmen der Konferenz findet zudem ein europaweiter Wettbewerb „Junior Water Jump“ statt. Damit sollen Innovatoren und Start-ups motiviert werden, durch digitale Lösungen zur Bewältigung der Probleme durch Schadstoffe, Krankheitserreger und Antibiotikaresistenzen in der aquatischen Umwelt beizutragen.

Organisator: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Weiterlesen

Veranstaltungsort

Stadthalle Mülheim an der Ruhr Theodor-Heuss-Platz 1 45479 Mülheim an der Ruhr

Kontakt

Dr. Helmut Löwe